324. + 325. Tag | Bad Hair Days - Fellwechsel bei Gubacca

März 29, 2018

In wenigen Wochen vom Langhaarhund zum Kurzhaar-Gos! Ich dachte eigentlich diesen Rassetyp gäbe es schon gar nicht mehr beim Katalanischen Hütehund. Dabei hatte ich mich doch auf lange "Kämm-Orgien" beim Fellwechsel eingestellt. Eine Großpackung Haargummies hatte ich auch schon bestellt.... und was macht Zwerg-Riese?! Schmeißt sein ganzes altes Fell erst einmal ab...Die häufigste Frage die mir momentan gestellt wird ist daher auch: "Hast du Gubacca kurzschneiden lassen?!"


Nein, habe ich nicht, seufz... Der Fellwechsel hat bei Gubacca vor ein paar Wochen angefangen und er begann deutlich mehr Haarbüschel zu verlieren als sonst.  Die einzelnen Haare wurdem dann auch  immer heller und standen kräuselig in alle Himmelsrichtung ab. Ich muss gestehen, meine erste Sorge war, ob ich Gubacca falsch ernähre oder eine Schilddrüsenerkrankung dahinter stecken könnte.  Sicherheitshalber wurde sofort der Anteil an Kohlenhydraten reduziert und es gab ein Eigelb oder ein  Esslöffel Öl über sein Futter. Zum Glück steckte aber kein gesundheitliches Problem bei Zwerg-Riese dahinter, sondern er befindet sich einfach im Wechsel zu seinem Erwachsenenfell. Das spröde weiße Fell - ihr erinnert euch vielleicht noch an den Blogbeitrag "Zauselkopf Gubacca" lässt sich jetzt problemlos herauszupfen. Darunter ist zwar auch schon das neue Fell sichtbar, aber es ist noch sehr kurz. 


Auf dem oberen Fotos könnt ihr das ganz gut sehen. Das dunklere Haar ist das feste Erwachsenenfell und dazwischen ist noch das alte längere und weiße Babyfell von Gubacca.


Das spätere Fell wächst deutlicher dunkler nach und hat einen sehr schönen warmen Kupferton. Wobei auch das sich in den kommenden Monaten immer wieder verändern wird. Auch am Kopf hat Gubacca jetzt zwar einerseits längeres Haar, aber das neue und deutlich kürzere verhindert, dass diese am Kopf anliegen können. Das Resultat ist dann der momentene BAD HAIR DAY Look, der Zwerg-Riese die "Haare zu Berge stehen" lässt.


Insgesamt verläuft der Fellwechsel aber sehr gleichmäßig. In der Regel beginnt er beim Gos d´ Atura Català (sorry - ein bisschen Suchmaschinen-Optimierung muss sein;-)) zwischen den Schulterblättern und breitet sich dann immer weiter zum Rutenansatz aus.  Im hellen Licht sieht das bei Gubacca fast so aus, als ob er eine Reiterdecke auf dem Rücken tragen würde.


Wie man auf dem Foto sieht hat sich das neue Fell schon sehr weit "ausgebreitet" und  im Nackenbereich fühlt es sich sehr  seidig und schön an :-). So wird wohl später auch die Kopf und Brustbehaarung werden. Etwas weiter hinter den Schulterblättern bildet sich ebenfalls das festere und für den Gos auch typische Haar aus. In welche Richtung sich Gubacca weiterentwickeln wird?! Ich bin gespannt! 


Gubacca genießt wahrscheinlich seinen Kurzhaarschnitt - kein langes Stillhalten beim Kämmen mehr. Einmal die Woche kurz mit dem Kamm durch das Fell und wir sind fertig. Das ganze hat auch seine Vorteile muss ich zugeben. Trotzdem freue ich mich darauf bald wieder einen Langhaar-Gubacca zu haben. Zum Schluss noch die restlichen Bilder von Gubacca und seinem momentan Lieblingsspielzeug - neben den Futterbeutel ;-).









  • Share:

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Bin ich froh, dass ich solche Probleme nicht habe ... wobei, dass war jetzt falsch formuliert - ich habe öfter mal solche Bad-Hair-Days ;) Aber bei uns ist der Fellwechsel bis jetzt sehr glimpflich abgegangen - obwohl da vielleicht noch etwas kommt.
    Aber shadow hat einfach in den letzten Monaten das ganz pläschige Babyfell verloren und jetzt recht seidiges Fell - total pflegeleicht.
    Cara ist ja sowieso recht kurzhaarig - mein Pflegeaufwand ist also mehr als überschaubar.

    Ich finde, Gubacca sieht im Moment total niedlich aus - und auf einigen der letzten Bilder könnte man denken, Du hast das Hintereil mit einem Toupierkamm bearbeitet ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  2. Genau richtig, zu Ostern ein neues Kleid, Frauchen hat eben erklärt, dass das in ihrer Kindheit brauch war, zu ostern gab es ein neues Frühlings-Sommerkleid.
    schöne Ostertage wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen