990.-993. Tag | Wer oder wie ist Gubacca?

Februar 13, 2020

So langsam aber sicher nähern wir uns Gubacca´ s dritten Geburtstag. Gerade beim Gos scheint das ein magisches Alter zu sein, ab dem die "wilden" Spanier erwachsen werden. Ich bin gespannt ob das stimmt, hoffe aber auch, dass Gubacca sich ganz viel von seinem unbekümmerten Wesen beibehält, dass ich so an ihm liebe.  Für einen anderen Hundeblog wurde ich gebeten einen Gastartikel über Gubacca zu schreiben. Was macht ihn für mich so besonders und was ist er für ein Hund? Hier ist meine Antwort bzw. mein Gastartikel:

Über Gubacca

Rolf B. schrieb vor einiger Zeit in Facebook über den Gos d´ Atura Català: "Hütet sie gut, sie sind oft die Fenster zur Seele". Treffender hätte ich Gubacca nicht mit so wenigen Worten beschreiben können. Er ist ein sehr sensibler Hund, der sofort jede Stimmungslage bei seinen Menschen spürt. Für mich ist er ein Spiegel meiner eigenen Persönlichkeit und das macht ihn neben den vielen, vielen liebenswerten Charakterzügen für mich zu einem echten Seelenverwandten, der etwas ganz besonderes ist.




Was ist DIE Eigenschaft, die Gubacca für mich ausmacht? Über diese Frage muss ich nicht lange nachdenken: Seine Fähigkeit die Herzen der Menschen zu erobern. Er ist ein Hund, den man einfach sofort lieb haben muss, weil er genau spürt, was der Mensch gerade in diesem Augenblick braucht. Er ist aber auch ein junger Rüde, der gerne gefallen will. Er möchte alles richtig machen, aber man muss ihm auch zeigen, wie das geht. Ein Charakterzug, den ich ebenfalls sehr an ihm liebe, ist die Fähigkeit, sich über kleine Dinge riesig zu freuen. Seine Lebensfreude zu sehen, wenn er zum Beispiel rasend schnell schon fast über den Acker fliegt oder eine große Pfütze entdeckt, ist einfach herrlich.

Gubacca ist in vielen Dingen ein typischer Gos-Rüde: Er reagiert blitzschnell auf Außenreize und ist echt der  Maserati der Hütehunde. Von 0 auf 300 ist für ihn kein Problem. Er ist der beste Fitnesstrainer den man sich wünschen kann.  Ich kann mit ihm herrlich mit dem Rad durch die Felder flitzen oder beim Joggen über mich hinauswachsen. Gubacca liebt das Wasser und ist mein erster Hund, der nicht nur sein "Bäuchlein" kühlt, sondern auch gerne schwimmt. Große Spaziergänge... die Flitzerunde mit Freunden... Er liebt die Bewegung - fordert es aber nie ein! Für ihn ist es auch kein Weltuntergang, wenn die Spazierrunde mal an einem Tag kurz ausfällt und für ihn weniger Zeit ist. Im Haus bemerkt man ihn kaum und er ist ein kleiner "Langschläfer". Seinen "Knut" liebt er heiß und innig und der große Stoffhund begleitet ihn jetzt schon sehr lange. Man darf sich aber durch dieses niedliche Bild nicht täuschen lassen. Der Gos ist ein sehr intelligenter Arbeitshund, der auch keine Probleme hat, seine eigene Entscheidungen zu treffen. Die Schnelligkeit mit der er bereit ist die Führung zu übernehmen ist beeindruckend. Gubacca ist deswegen aber kein dominanter Hund, der nach der Weltherrschaft strebt. Er möchte angeleitet werden und es gibt ihm Sicherheit, wenn er merkt seine Menschen bleiben ruhig und gelassen. Ist der Turbo bei ihm jedoch gestartet, ist es schwierig ihn wieder zu stoppen. Da kommt noch der jugendliche Größenwahnsinn, gerade unkastrierten Rüden gegenüber, durch. Da hilft nur Augen zu und durch und die Leine schön fest halten... 

Der Gos d' Atura Català wird häufig als ein Hund beschrieben, der sich gerne nur einer Bezugsperson anschließt. Das trifft auf Gubacca überhaupt nicht zu. Ich habe noch nie einen Hund erlebt, der so peinlich genau darauf achtet, dass er seine Aufmerksamkeit gerecht verteilt. Ich muss schon immer etwas innerlich grinsen, wenn mein Mini-Rütter und ich gemeinsam nach Hause kommen und Gubacca jeden von uns schon fast exakt gleich lang begrüßt. Gubacca lässt sich gerne streicheln und kraulen. Am liebsten legt er dabei seinen Kopf auf meinen Schoß und schaut mich mit seinen typischen Bine-Versteher-Blick dabei an. Auf dem Sofa zu liegen, findet er jedoch überflüssig und er sucht sich selbst seine Rückzugsorte. Das ist auch eine Eigenschaft, die ich sehr an ihn schätze: Er ist im Haus nie überdreht. Es kann das größte Chaos herrschen - wie zum Beispiel bei unserer Renovierung - Gubacca rollt sich mittendrin ein und schläft einfach. Wenn ich mir Videos aus seiner Welpenzeit bei seiner Züchterin Svea anschaue, hat er das dort auch schon gemacht. Er ist wirklich ein klassisches Beispiel für einen in sich ruhenden Hund.

"Klein  Gubacca mit Oma Benni (rechts) und Tante Aila (links)  Foto: Sabine Freiberger
Anfangs habe ich mich oft gefragt, wieviel Beschäftigung braucht Gubacca als Hütehund. "Vieles kann - nichts muss" - das trifft auf Gubacca perfekt zu. Ihm macht es sichtlichen Spaß neues zu lernen und auszuprobieren und ich staune immer wieder wie schnell er alles umsetzt. Wir haben Obedience und Crosstraining ausprobiert und haben uns dann aber für das Mantrailing entschieden. Es macht uns beiden riesigen Spaß und es ist toll zu sehen, welche Fortschritte wir dabei als Team schon gemacht haben.

Jeder bekommt den Hund den er braucht... Ja, dass stimmt! Mit dem Spiegel-Gubacca war es in der Vergangenheit auch ein sich ausprobieren, ruhiger und gelassener werden und einfach auch mal wieder lernen auf seinen Bauchgefühl zu hören... und da wären wir wieder bei dem Zitat von Rolf B.: 

"Hütet sie gut, sie sind oft die Fenster zur Seele"

Ich habe mit Gubacca meinen Seelenfreund gefunden, der mir jeden Tag zeigt, wie schön das Leben ist und ich bin sehr dankbar für diesen wunderbaren Freund an meiner Seite.

  • Share:

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Dein Beitrag liest sich wie eine große Liebeserklärung an Gubacca und das finde ich wunderschön. Ich fand besonders interessant, dass Du ihn so detulich als Spiegel wahrnimmst ... das zeigt doch besonders deutlich auch eure Verbundenheit. Das Zitat gefällt mir ganz besonders - und trifft nicht nur auf die Gos d' Atura Català zu ;)

    Ich habe im Lauf der jahre gelernt, dass jeder unsere Hunde auf seine ganz eigene Weise etwas Einzigartiges war und mit seinen Eigenschaften unser Leben bereichert hat. Unsere Hunde haben mir viel Beigebracht: Ruhe, Entspannung, das Leben genießen, mit offenen augen die Welt betrachten und ab und zu mal etwas Unvernünftiges tun.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabella, danke für deinen lieben Kommentar! Du hast es perfekt beschrieben: Unsere Hunde sind jeder auf seine eigene Weise etwas Einzigartiges und bereichern unser Leben so wunderbar. Stimmt Ruhe und Entspannung musste ich durch Gubacca echt lernen und hat mir auch als Persönlichkeit viel gebracht. Sie sind einfach ganz besondere Lebewesen unsere Hunde und ich könnte mir ein Leben ohne sie nie vorstellen.
      Liebe Grüße
      Bine & Gubacca

      Löschen
  2. Dein Beitrag liest sich sehr schön. Wie schön, dass du mit Gubacca einen Hund an deiner Seite hast, den du als Freund bezeichnen kannst.
    Ich glaube der Spruch trifft auf alle unsere Hunde zu. Zumindest habe ich bei meinen Beiden auch den Eindruck.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Auenländerin, ja ich finde auch der Spruch passt auf alle Hunde mit ihren Menschen. Jedes Hund-Mensch-Team ist etwas ganz besonderes und ich finde es ist eine wunderbare Freundschaft die wir geschenkt bekommen.
      Liebe Grüße
      Bine & Gubacca

      Löschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Wir freuen uns immer riesig über Rückmeldungen.
Liebe Grüße
Bine & Gubacca