43. Tag | Daumen hoch für´s Welpenspiel?

Juni 19, 2017

Gubacca beim Welpenspiel - bisher ist er dort nicht mit zurückhaltenden Benehmen aufgefallen. Mein entspanntes cooles Söckchen hatte sich dort schnell den Stempel "etwas auffällig im Benehmen" eingehandelt, weil er bei den ersten beiden Treffen einem Geschwisterpärchen gegenüber sehr grob gewesen war. Ein Verhalten, das ich beim Spielen mit Lennox jedoch so in der Form bei ihm nicht mehr beobachten konnte. Trotzdem hatte ich, wie ihr schon lesen konntet, gemischte Gefühle mit ihm Sonntag dort wieder hin zu gehen.


Insgeheim hoffte ich, dass das Geschwisterpärchen in den vergangen zwei Wochen ordentlich gewachsen wären und Gubacca schnell zeigen würden wo die Grenzen sind. Außerdem hatten Susi und ich ja auch unseren "Anti-Kevin" Plan für die Hundeschule. Lennox und Gubacca durften vorab schon ein wenig toben, damit die größte Power schon einmal verschwunden ist. Schon beim Betreten der große Hundewiese werden die Welpen immer in Gruppen aufgeteilt. "Die kleinen und lieben Welpen biegen bitte links ab". Susi und Lennox gehörten zu der Gruppe mit den "Vorzeigewelpen" und bogen ab. Zielstrebig wollte Gubacca seinen Kumpel folgen, wurde jedoch schnell von der Hundetrainerin gestoppt. "Der Gubacca geht heute dann mal lieber in die Gruppe der größeren Welpen, er ist ja doch ein wenig..."


Ängstlich schaute ich erst einmal in die rechte Ecke, was uns da an  "Spielkameraden" erwartete. Beim letzten Welpenspiel bestand die Gruppe der "größeren Welpen" aus Halbstarken und sehr großen Rassen. Glück gehabt! Ein Wolfshund, ein kleiner Schäferhund, der beneidenswert auf sein Herrchen fixiert war und noch ein paar Welpen in Gubaccas Größe. Nach dem Ableinen war Zwerg-Riese kaum wieder zu erkennen. Nichts erinnerte mehr an den "Rüpel" aus den ersten beiden Stunden. Ausgelassen rannte er mit seiner Gruppe über die Wiese, schloss Freundschaft mit der Wolfshündin und hatte sichtlichen Spaß.




Die Trainerinnen hatten sich an diesem warmen Sonntag wieder viel Mühe gegeben und mehrere Stationen für die Welpen aufgebaut. So wurden alle Hunde einmal in der Schubkarre um den Platz gerollt. Es gab eine Ecke mit Intelligenzspielen zum Ausprobieren und ein Tierarztbesuch wurde simuliert. Hierbei wurden alle Welpen auch einmal richtig vermessen. Gubacca hatte 44 cm und sein Kumpel Lennox überragte ihn sogar um einen Zentimeter.  Zwerg-Rieses Highlight war jedoch auch an diesem Sonntag wieder der "Hundepool" der von ihm ausgiebig genutzt wurde.




Mit einem zufriedenen, aber auch sehr müden Gubacca ging es dann im Anschluss wieder nach Hause. "Siehst du", sagte ich später zu mir selber, "man muss nur an seine eigenen Worte glauben..." Morgens  vor dem Aufstehen und den gesamten Vormittag hatte ich mir in den buntesten Farben ausgemalt, wie toll dieses Welpenspiel verlaufen würde. Jeder "Gubacca wird hoffentlich NICHT..." Gedanke wurde sofort verdrängt und in ein "bestimmt wird er..." umgewandelt... Und ihr Lieben ich würde sagen: Läuft... Es funktioniert ;-).




Was aber auch noch funktioniert war leider Kevin. Ich dachte ja ich hätte ihn bereits erfolgreich in die Wüste gejagt :-). Aber nein, wir hatten Besuch von ihm - eine sehr ausgelassene Runde in unserem Hundepool im Garten, die uns eine kaputte Leggins und ein Loch in Detlefs T-Shirt einbrachte... Die Videos folgen... Aber selber schuld habe ich mir abends nur gedacht, man soll einen 14 Wochen alten Welpen auch nach einem Welpenspiel nicht überfordern. Weniger wäre mehr gewesen und Lennox  zum Beispiel hat den Rest des Sonntages einfach verschlafen. In diesem Sinne - wieder dazu gelernt!

  • Share:

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Herrlich...so ein süsser kleiner Raufbold...die Wanne ist seine..das das mal klar ist...und wie keck er in die Runde schaut um zu sehen was um ihn herum noch so los ist..aber seine Wanne verlässt Gubacca dabei nicht ..."ALLES MEINS !!"...ich finde seine Rute hat etwas ganz besonderes ..wie eine kleine nasse Ratte ;) Schön wie er mit der Wolfhündin spielt ...noch geht es ja <3 Gubacca hat jetzt Jacks Grösse erreicht !! Na , da bin ich gespannt wie es weitergeht...schön das ihr "2" uns an Eurem Spass teilhaben lasst....bin mal auf das Video vom kaputten T-Shirt gespannt ;) Mein Jack war nach der Welpenschule nie müde...alle anderen berichteten das der Hund den ganzen Nachmittag geschlafen hat..mein Jack stand immer nach der Welpenschule zuhause in freudiger Erwartung was denn nun weiter passiert :) Das mit dem "Überreizen" hatte mir der Hundetrainer auch auf dem letztem Seminar auch gesagt! Wir waren mit vielen Hunden dort zusammen und er meinte wenn wir nach Hause kommen wären die Hunde bestimmt ganz aufgedreht und wir sollen nur eine kleine Runde zum Pipi machen gehen und sie dann ganz in Ruhe lassen damit sie auch zur Ruhe kommen und sonst wäre es wie bei kleinen Kindern die dann völlig überdrehen!! Ich muss immer so schmunzeln wenn ich Deine Geschichten lese und erkenne ganz viel Ähnlichkeiten als Jack klein ;) war <3 Gubacca erscheint mir im Spiel und im Tun sehr selbstbewusst. Lieben Gruss von Manu & Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Rute hast du schön beschrieben Manu - gerade im nassen Zustand sieht sie wirklich wie ein Rattenschwänzchen aus. Vorallem hat sie ein "Eigenleben" wie man immer wieder beobachten kann.

      Ich muss zugeben mich beruhigt es immer zu lesen, dass Jack in vielen Dingen ähnlich reagiert. Das ist dann der beste Beweis, dass es einfach typisch für einen Welpen ist und nicht an der "schwierigen" Rasse liegt.
      Liebe Grüße und toll, dass es jetzt mit der Kommentarfunktion endlich klappt :-).
      Sali

      Löschen
  2. Das gemeinsame Spielen ist wieder sehr süß anzusehen und sieht - zumindest für mich als "Keine Ahnung von Hundekommunikation"-Habende auch sehr harmonisch aus. Wobei ich es ja fast schade finde, dass das Video von Gubacca und der Wolfshündin mit Musik unterlegt ist - Es scheint nämlich so auszusehen, als hätten sich die beiden recht viel zu sagen gehabt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mit der Musik hinterlege ich immer die Videos damit man die Stimmen nicht hört. Vielleicht ist es jemand auf dem Hundeplatz nicht recht, wenn das öffentlich zu hören ist. Die beiden hatten ein reges Gespräch - das hast du vollkommen richtig erkannt. Wobei man Gubacca an der Stimmlage auch immer gut erkennen kann, ob er aufgeregt, entspannt oder einfach in Spiellaune ist.
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  3. Spiele- und Toberunden sind immer etwas Feines ... wenn Hund danach nicht überdreht ist ;) Ich hoffe, Kevin hat euch nicht zu lange besucht!
    Selbst heute kann es uns noch passieren, dass wir eine paar anstrengende Stunden haben, wenn wir Cara überdrehen lassen. Daher ist für uns immer wichtig auf ausreichende Pausen zu achten (wer will sich schon dauernd neue Schuhe kaufen - nur weil der Hund vor lauter Übermut nicht weiß, was er anstellen soll)!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara - die ausdrücklich darauf hinweist, dass so etwas schon gaaaanz lange nicht mehr passiert ist ... das letzte war ein Unfall. Da ist der Kauknochen in Herrchens Schlappen gerutscht und sie konnte ihn nur retten, weil sie die Riemen durchgekaut hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Isabella, du triffst es auf den Punkt - die hohe Kunst ist es wirklich den Balanceakt hinzubekommen, Gubacca auf der einen Seite auszulasten, aber nicht zu überdrehen. Vom Grundwesen ist er ein sehr entspannter Hund, wenn man den Bogen nicht überreizt. Mittlerweile achte ich immer darauf, wenn er anfängt zu klappern. Er fängt an wie eine Klapperschlange das Maul auf und zu zu klappen und dann weiß ich mittlerweile jetzt wird es stressig für ihn.

      Aber Cara, kann man auch wirklich keinen Vorwurf machen, wenn der Kauknochen ausgerechnet in die Schlappen rutscht. Was sollte sie da bloss machen ;.).
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen
  4. Jetzt schon 44 cm ... wow! Da ist Gubacca jetzt schon größer als Lotte. Ich bin wirklich gespannt wie groß Gubacca wird. Die Bademuschel scheint sein Platz zu sein. Na gut, mal trinken dürfen die anderen *lach*
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich muss zugeben - das er so schnell wächst - da hatte ich nicht mit gerechnet. Ich dachte so groß wäre er mit einem halben Jahr (er ist gestern 15 Wochen geworden). Die Wetten bezüglich seiner Größe laufen - ich rechne mit 55-56 cm und um die 23 Kilo. Die Bademuschel liebt er wirklich - aber die anderen dürfen auch gerne mit rein. Fast war er schon enttäuscht, dass Kumpel Lennox nicht mit rein kam :-).
      Liebe Grüße
      Sali

      Löschen